Die Getränkekategorie der Switchels

Hallo liebe BABO-Freunde,

in unserem letzten Blog-Beitrag hat unser Praktikant Marc über Fassbrausen berichtet. Heute möchten wir euch etwas über die Getränkekategorie der Switchels erzählen. Zu viel möchten wir natürlich noch nicht verraten, aber beide Artikel haben etwas mit den neuen Produkten von uns zu tun, die bald auf den Markt kommen werden ?

Switchel? Wer sich nicht gerade intensiver durch Gesundheitsblogs oder Instagram wühlt, der dürfte mit dem Begriff wenig anfangen können. Uns ging es nicht anders, als wir vor wenigen Monaten zum ersten Mal von Switchels gehört haben und sie im Zuge dessen auf einer Messe verkosten durften. Sie haben uns dabei geschmacklich so überzeugt, dass wir sie gleich in die Überlegungen für unsere neuen Produkte mit einbezogen haben und in den vergangenen Wochen und Monaten entsprechend viel damit experimentiert haben.

Aber was sind nun Switchels? Switchel ist der Name eines Getränks, welches hauptsächlich aus Wasser, (Apfel)essig und einem Süßungsmittel wie Honig, Ahornsirup oder braunem Zucker besteht. Häufig enthalten Switchels außerdem Ingwer und/oder Zitronensaft als geschmacksgebende Komponente. Switchels sind dabei grundsätzlich nicht neu, sondern wurden bereits im 17. Jahrhundert von Heuarbeitern in Amerika getrunken um nach der anstrengenden Arbeit neben dem Flüssigkeitspegel auch den Elektrolythaushalt wieder aufzuladen. Seit vergangenem Sommer erleben Switchels ein Revival, welches durch diverse Gesundheitsgurus angefeuert wurde und dies aus unserer Sicht vollkommen zu Recht. Denn neben den positiven Eigenschaften auf die Gesundheit, auf die wir später noch zu sprechen kommen, haben Switchels einen weiteren großen Vorteil: Sie schmecken einfach verdammt gut und erfrischend! Auch wenn der Vergleich vielleicht ein wenig hinkt, aber wer von uns hat nicht schon einmal Gurkenmarinade oder Salatdressing getrunken und fand dieses auf Grund des enthaltenen Essigs erfrischend? Ähnlich könnt ihr euch den erfrischenden Effekt von Switchels vorstellen, nur eben in lecker.

Was aber macht Switchels nun so gesund? Dies ist in erster Linie der Apfelessig, welcher reich an verschiedensten Vitaminen, Spurenelemente und Mineralien wie beispielsweise Vitamin A, B1, B6, B12, C, E, Natrium, Eisen und Magnesium ist und zusätzlich das Verdauungssystem anregt und dabei hilft den Säure-Base-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Kein Wunder also, dass bereits häufig die Mutter und Großmutter auf Apfelessig als altes Hausmittel für verschiedenste Beschwerden zurückgegriffen haben.

Des Weiterem werden auch der häufig enthaltenen Zutat Ingwer viele positive Eigenschaften, wie etwa eine Anregung der Fettverbrennung und eine entzündungshemmende Wirkung zugesagt.

Switchel als Cocktail (By Delaina Haslam)

Wer Lust bekommen hat, das ganze nun einmal zu Hause auszuprobieren, für den haben wir natürlich auch noch ein Switchel Rezept parat. Die meisten Zutaten für unser BABO Switchel Basisrezept, solltet ihr dabei schon daheim haben. Ihr braucht:

  • 50 g Ingwer
  • 50 ml Apfelessig
  • 2 cl frisch gepressten Zitronensaft
  • 750 ml Wasser
  • Honig, Ahornsirup oder brauner Zucker zum Süßen
  • Frische Kräuter und/oder Früchte nach Wahl

Die Zubereitung selbst ist auch denkbar einfach:

  1. Den Ingwer klein schneiden und in einem Topf mit 750 ml Wasser für 1-2 Minuten kochen und für etwa 15 Minuten ziehen.
  2. Das Ingwer-Wasser-Gemisch durch ein Sieb abseihen und das Ingwerwasser gemeinsam mit den anderen Zutaten in einer Karaffe vermischen und umrühren.
  3. Abkühlen lassen und genießen

Wir hoffen wir konnten euch die Switchels etwas näher bringen und schmackhaft machen und freuen uns, euch schon bald mehr von uns und den geplanten Produkten berichten zu können!

Eure BABOs

Ludwig, Patrick und Robin